Beton Hintergrund

Creabeton Matériaux AG, über 3000 Artikel, davon 2000 ab Lager lieferbar.

CREACCESS® Bordsteine - Bordstein aus Beton für Barrierefreiheit

Bis Ende 2023 müssen Bushaltestellen so eingerichtet sein, dass Menschen mit einer Behinderung problemlos ein- und aussteigen können. Praktiker bestätigen: Mit den CREACCESS® Bordsteinelementen verläuft der Umbau problemlos.
creacces Bordstein eingebaut an einer Haltestelle.

Die Benützung von Bus, Tram oder Zug ist für Menschen im Rollstuhl oder mit Gehhilfen vielerorts eine umständliche Angelegenheit. Das «Bundesgesetz über die Beseitigung von Benachteiligungen von Menschen mit Behinderungen» (BehiG) schreibt nun vor, dass Anlagen des öffentlichen Verkehrs behindertengerecht eingerichtet sein müssen. Die Übergangsfrist läuft Ende 2023 ab und es bleibt nur wenig Zeit, die nötigen Anpassungen vorzunehmen. Deshalb werden derzeit überall im Land Bushaltestellen umgebaut. Dabei geht es vor allem darum, die Anlagen entsprechend der Norm SN 640 075 (Hindernisfreier Verkehrsraum) anzupassen. Dazu werden spezielle Bordsteine benötigt, um eine Kantenhöhe von 22 Zentimetern gewährleisten zu können.

Kurze Wege, rasche Lieferung 

Wer für den Bau der behindertengerechten Busperrons auf Bordsteine aus Granit setzt, muss derzeit mit langen Lieferfristen rechnen. Der Naturstein stammt häufig aus weit entfernten Ländern. Die aktuellen weltweiten Logistik-Engpässe verursachen Verzögerungen und die langen Transportwege sind auch alles andere als nachhaltig. Jetzt gibt es aber eine Alternative mit überzeugenden Vorteilen: CREACCESS® Bordsteinelemente von CREABETON. Sie werden aus heimischen Rohstoffen in der Schweiz hergestellt und sind optimal auf die Bedürfnisse der Strasseneigentümer und der ÖV-Unternehmen abgestimmt.

«In der Westschweiz wird CREACCESS® schon verbreitet eingesetzt», freut sich Cédric Clerc, Kundenberater der CREABETON. «Ein grosser Vorteil ist, dass wir die Elemente, die mit den Standard-Randsteinen in den Kantonen Waadt, Neuenburg und Freiburg kompatibel sind, direkt ab Lager liefern können.»

Cédric Clerc
Cédric Clerc

Kundenberater Hoch-, Tief- und Infrastrukturbau

Tel: 079 609 89 61
E-Mail

Und auch die Elemente für die restlichen Kantone sind innert kürzester Frist verfügbar.

Auch wirtschaftlich vorteilhaft

Flavien Colas hat kürzlich erste Erfahrungen mit CREACCESS® gemacht. Der Bauführer der Waadtländer Baufirma Camandona SA leitete die Tiefbauarbeiten im Bereich einer Autobahnausfahrt in Yverdon-les-Bains. Dabei wurden zwei BehiG-kompatible Postauto-Haltestellen gebaut.

«In diesem Fall war es eine Vorgabe des Bundesamts für Strassen ASTRA, Betonelemente zu verwenden», sagt Flavien Colas.

«Für uns war es entscheidend, dass die Randsteine rasch lieferbar waren.» Positiv über die Alternative zu Granit äussert sich auch Yves Teuscher, Bauführer der Firma Barbey SA.

Beim Bau von zwei je 22 Meter langen Busperrons beim Bahnhof von Bussigny (VD) habe die wirtschaftlich vorteilhafteste Lösung den Ausschlag für die Wahl von CREACCESS® Randsteinen gegeben, erzählt er. Seine erste Erfahrung mit diesem Produkt sei sehr gut gewesen:

«Der Einbau verlief problemlos. Selbstverständlich ist auf einen professionellen und fachgerechten Einbau der Materialien zu achten, sodass das Endresultat überzeugt.»

Erfahren Sie mehr über die Beton-Alternative CREACCESS® für hindernisfreie Haltestellen.   

Überzeugende Eigenschaften

Das CREACCESS® System besteht aus geraden Elementen sowie Verbindungselementen für den absatzlosen Übergang zu den anschliessenden Strassenrandsteinen. Dank dem durchdachten Design werden die Räder des Busses entlang der Elemente zur Haltestelle geführt. Für die Sicherheit beim Ein- und Aussteigen der Fahrgäste sorgt eine spezielle Oberflächenstruktur, die eine hohe Rutschfestigkeit auch bei Nässe gewährleistet.

Weitere Vorteile 

  • Schweizer Produkt

  • Hergestellt nach den TERRASUISSE-Richtlinien für CREABETON-Produkte

  • Hoher Frost-Tausalz-Widerstand gegen Auftausalze (5 × höher als durch SN EN 1340 festgelegt)

  • Garantiert rutschfeste Oberfläche (R13)

  • Kurze Transportwege vom Produktionsort zur Baustelle

  • Gute Ökobilanz

  • Rezyklierbar

  • Ab Lager verfügbar

Bei der Autobahnausfahrt in Yverdon-les-Bains (VD) wurden zwei BehiG-kompatible Posthaltestellen gebaut.